Familienpaten

Ein Projekt des MGH/Mütterzentrums und der Erziehungs- und Familienberatungsstelle der Stadt Fürth „Familien 
Stärken“

In jeder Familie kann es im Laufe der Zeit zu schwierigen Lebenslagen kommen, in dieser Zeit ist ein tragfähiges, soziales Netz eine wichtige Unterstützung. Wenn es aber keine ausreichenden Ressourcen für die Bewältigung des Alltags gibt, kommen Familien schnell in eine Überforderungssituation. Um zu verhindern, dass aus diesen Situationen Krisen werden, können Familien für eine begrenzte Zeit Unterstützung von ehrenamtlichen Familienpaten bekommen und in ihrer Erziehungs- und Alltagskompetenz gestärkt werden. Sie ersetzen keine professionelle Familienhilfe können diese aber sinnvoll ergänzen. Ziel der Familienpaten ist in jedem Fall die „Hilfe zur Selbsthilfe“ und sie geben den Familien die Chance ihre eigenen Ressourcen wieder zu finden.
Die Aufgabenbereiche der Familienpaten können recht unterschiedlich ausfallen, sie sind auf jeden Fall auf die individuelle Situation abgestimmt. Im Mittelpunkt steht immer das Wohl der Kinder.


Aufgabenbereiche der Familienpaten können sein:


• Gesundheitsbereich (bewusste Ernährung, Bewegung)

• gemeinsame Weiterentwicklung der Erziehungskompetenz

• Schaffung einer Tagesstruktur

• Freizeitgestaltung mit Kindern

• Hausaufgabenhilfe

• Unterstützung bei schulischen Schwierigkeiten

• Förderung von Gemeinschaftserlebnissen

• einfach da sein, Zeit haben und zuhören

• Unterstützung bei Alltagsentscheidungen

• Unterstützung beim Aufbau von nachbarschaftlichen oder
verwandtschaftlichen Netzwerken

• Lotsenfunktion zu anderen Fach- und Beratungsstellen


Wichtig bei der Umsetzung des Projektes ist es, die Kompetenzen, Fähigkeiten und Wünsche der Freiwilligen in Einklang mit den Bedürfnissen der Familien zu bringen. Um dies zu gewährleisten wurden letzten Herbst 17 Freiwillige als Familienpaten ausgebildet.
An sechs Terminen schulten Eva Aarma (Dipl.-Soz. Päd. FH) und Irene Mehringer-Demirkesenler (Dipl.-Soz. Päd. FH), von der Erziehungs- und Familienberatungsstelle Fürth in Kooperation mit dem Mütterzentrum, professionell die Teilnehmer/innen nach der Konzeption des „Netzwerk Familienpaten Bayern“. Unterstützt wird dieses Projekt vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen, der Robert- Bosch-Stiftung, dem Institut für Familienforschung der Universität Bamberg und dem Projekt Tandem der Stadt Fürth.
 Wenn Sie Hilfe eines Familienpaten in Anspruch nehmen möchten, oder
 wenn für Sie die Arbeit und das Engagement als Familienpate interessant
 wäre...

Dann melden Sie sich bitte bei:

Mütterzentrum Fürth e.V. 
das Mehrgenerationenhaus
Gartenstr.14
90762 Fürth

Ansprechperson: Anette Weingarten

Montag, Dienstag & Freitag, 8.00 - 12.00 Uhr
Tel: 0911 / 77 27 99